Ohne Titel oder: kr...&%$§?x

Zefix! meine kostbaren zwei Wochen Osterferien, und ich liege auf dem Sofa mit diesen komischen Rückenschmerzen und fluche auf die Kälte und das Aprilschneetreiben (übrigens völlig normal hierzulande).
Leide ich an kältebedingtem Ischias? oder sterbe ich an irgendetwas?
Da fällt mir immer der Witz ein: Krankenschwester zum Oberarzt: "Herr Doktor, der Hypochonder auf Zimmer 10 ist gestern nacht gestorben." Oberarzt: "Jetzt übertreibt er aber!"
Ich bin's nicht gewöhnt zu leiden, hatte mein Leben lange eine Konstitution wie ein Ochs. Jeder unangemeldete Schmerz führt unweigerlich zum Tod. Naja, hoffentlich nicht.

Aber dank Schmerz und Kälte fallen sämtliche Ausflüge, die ich mir so schön vorgestellt habe, ins Wasser und ich versuche, auf dem Sofa das Beste draus zu machen.
Nicht mal Lust auf Kochen habe ich, Alarmstufe Eins! Diese Woche vermurkste ich nur eine Ladung Spargeltörtchen.
Wenigstens kann ich in den WWW hinausmeckern. Danke!
Und bald fliege ich nach England, komme was wolle. Obwohl mir Portugal im Moment ein sicherer Ort zum Aufwärmen wäre. Mecker, mecker.

First world problems...

I am very much not amused as my precious Easter holidays are being ruined by  April snowfall (nothing unusual, by the way), plus the return of my mysterious back pain. Sofa was not what I had in mind for these holidays, and I don't even feel like cooking (apart from producing a batch of virtually inedible asparagus tartlets).
Red alert!
Having enjoyed a constitution like an ox all my life, every little unannounced pain is invariably The End. Which reminds me of my old joke: Nurse to doctor: "the hypochondriac in room Nr. 10 died last night". Doctor: "Now then, isn't that a little bit over the top?"
Try to be positive; at least I can whinge to the whole world.
Dear London, soon I will be there. But don't be offended when I say that I wish I had booked a ticket to Lisbon, a safer option for my chilled through self.
Wenn ich sage, keinen Hunger - ich meine damit, keinen großen Hunger. Also machte ich mir heute aus übriggebliebenem Kartoffelbrei zwei Kartoffelwaffeln. Einfach Püree mit einem Ei, geriebener Muskatnuss (oder Baharat) und Mehl mischen, bis ein streichfähiger Teig entsteht. Rein ins Waffeleisen deiner Wahl und schön bräunen.
Ein Seelentröster.
***
When I say I am not hungry, I mean - not very hungry. Always up for a bit of soulfood, I made these potato waffles with some leftover mash. Fold an egg and some flour into the mash to make a spreadable mix, season with nutmeg or baharat. Let the batter brown nicely in your nearest waffle iron.

Comments

  1. Appetit ist da, liebe Ilse, dein Humor auch, also wird's wohl nur eine kleine Couch-Steifigkeit sein. Und dass du fröstelst kann ich gut nachfühlen, hier ist's auch bitterkalt.
    Alles Liebe und Gute auch für euren Trip wünscht Petra

    ReplyDelete
  2. So ein Mist.
    Ein anderer geht so: "Madl, wannst morgens aufstehst und es duad dir nix weh, bist tot".
    Hilft dir Wärme? Die Thermacare Pflaster sind super, und evtl. auch mal ein Ibu (Arzt befragen).
    Ich wünsche dir baldige Besserung! Dann kommt der Appetit von ganz alleine wieder;-)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ibu hat mir schon einen angenehmen Tag fürs Yoga beschert. Es wird schon.

      Delete
  3. Oh nein - schöner Scheiß! Aber ideales Wetter dafür - du scheinst vor der Tür nix zu verpassen! Gute Besserung, Ilse und bleib tapfer!

    ReplyDelete
  4. nur so nebenbei... von 20-30° in spanien.. für alle wehwehchen einzigartig! gute besserung, liebe grüsse aus dem süden :)))))

    ReplyDelete
  5. Oh mei oh mei.....Jeder unangemeldeter Schmerz führt unweigerlich zum Tod! Hahaha.....ich erkenn' mich wieder! Das kommt davon, wenn man meist gxund is oder zumindest nix Schlimmes hat ;)

    Aber Kopf hoch - spätestens in England ist alles wieder gut. Wahrscheinlich ist es schon durch deine appetitlichen Seelentröster-Waffeln wieder geworden!

    Hurra wir leben noch :)

    ReplyDelete
  6. Ach, was kann Frau da machen: Dir beide Daumen drücken, dass der Schmerz nachlässt und das Sauwetter auch und du wieder neu wie ein Turnschuh nach England fliegen kannst: toi, toi, toi!
    Und herzliche Grüsse,
    Brigitte

    ReplyDelete
  7. Das ist das Schöne am WWW. Eine kann das Herzeleid oder den Frust oder die Sorgen ungehindert raushauen. Welche es leben möchte / will, die liest es und die anderen LeserInnen klicken eben weitern. Praktisch.

    Ach, England. Mein (liebevoller) Neid schleicht Dir nach. Ich drücke auch feste die Daumen, dass sich "Rücken" bald wieder entspannt und Du mit neuer Energie vom Ausruhen in das schöne England fliegen kannst.

    Übrigens - und das hört eine im Meckermodus nicht gern - ist es doch überaus erfreulich, dass Du bisher (und nach dem Rücken auch weiterhin) eine relativ gute Gesundheit hattest und hast.
    Das ist mehr wert als fast alles andere auf der Welt.

    Bei mir ist gerade eine Apfelkuchen als Seelen-Tröster im Ofen. Das erste Mal mit Boskop-Äpfeln, weil meine geliebten "Cox-Orange" leider kaum noch auf den Wochenmärkten zu finden sind. Ist ja auch schon fast Mai... *lach*
    Ich habe etwas mehr Vanille-Zucker über die Äpfel gestreut als sonst. Wird schon werden mit dem saueren Apfel.

    Mein Vater erwähnte übrigens, dass er schon oft in seinem Leben (fast 76 Jahre) ein Osterfest mit Schnee und Kälte hatte.
    Wahrscheinlich wird es wie so oft in den letzten Jahren dann von heut auf morgen brüllend heiß. (23 Grad :-) oder gar mehr) und ich kriege die K*rise. Weil: ich habe dann nicht nur Rücken sondern auch noch Kreislauf. *knigger*

    Gute Besserung
    und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel
    wünscht Dir Oona

    ReplyDelete
  8. Noch ein Witz für Dich Arme:
    Krankenschwester vor der OP zum ängstlichen Patienten:Sie können ganz beruhigt sein- der Herr Dr. hat diese Operation schon





    Ueinige hundertmal gemacht - einmal muss sie doch gelingen

    Aber Du bist ja kein OP Opfer zum Glück
    Thermocare Pflaster fand ich auch sehr hilfreich u Rückentherapie nach Dorn.Solange sich keine Taubheit im Bein zeigt wirds schon wieder...das wünsche ich dir und heilende Freuden u Genüsse in GB Tr.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Schöne Reihe von Ärztewitzen kommt hier zusammen!

      Delete
  9. Da hast du aber Glück gehabt, dass das Hypochondrische mit einer Ochsenkonstitution einhergeht!!! Sonst würdest du hier nicht so oft übers kochen schreiben, sondern über Umschläge und Kräuterchen, da sind mir die Seelentrösterchen a la Miz 356 schon viiiiel lieber, Witze sowieso :-)))))))))))))
    Weiter so, bitte!

    ReplyDelete
  10. Vielen Dank für den für mich völlig neuen Witz vom Hypochonder!!!
    Herzlich gelacht und dann nochmal gemeinsam mit meiner Frau nachdem ich ihr das soeben gelesene erzählte.
    Damit haben Sie mir heute schon für meine Gesundheit etwas sehr positives vermittelt: herzhaftes Lachen welches ja nach von Hirschhausen ein gutes, altes Hausmittel sein soll. Danke für diesen Beitrag :-)

    ReplyDelete

Post a Comment

Popular posts from this blog

Fade Nocken und Trümmer Knödel

Kartoffelige Variationen zur Waffel

Ein schöner Tag